impressum

Mond...Days

Tanzstück von Luc Dunberry

Uraufführung

emma - theater Osnabrück

Luc Dunberry
Katharina Beth
Peter Göhler
Roland Dippel

mit Zaida Ballesteros Parejo, Kristian Breitenbach, Alexandra Brenk, Olivia Court Mesa, Alberto Franceschini, Berit Jentsch, Mathis Kleinschnittger, Krysztof Zawadzki

Premiere am 21. Juni 2008

Fotos Bettina Stöß

Neue Osnabrücker Zeitung 23. Juni 2008

...Was dort bei der Uraufführung auf der leeren Bühne im emma-theater geschieht, ist gleichzeitig beklemmend und faszinierend, weil stets mit schwarzem Humor durchzogen. Vermeintlich chaotisch laufen die sieben Tänzer im Staccato-Schritt auf kleinstem Raum aneinander vorbei. Ihre Laufwege sind eckig. Versperrt einer dem anderen den Weg, wird mit einem schnöden "Morgen" gegrüßt. Die Aktionen sind verzahnt, wie das innere einer Uhr, orientieren sich am monotonen Ticken der Soundcollage von Peter Göhler. Arme und Hände mimen Zeiger auf einem Ziffernblatt, erinnern an die eingeübten Anweisungen einer Stewardess. Die Verflechtung des Menschen in eine auf Effizienz ausgelegte Gesellschaft klagen diese wiederkehrenden Szenen an.
Die von Katharina Beth in Grautönen gehaltenen schlichten Kleider unterstreichen die Freudlosigkeit der Handlungen, liefern eine Stimmung wie in Charly Chaplins Filmsatire "Moderne Zeiten"...
Und so ist ein Stück entstanden, das vom Publikum bei der Premiere frenetisch gefeiert wurde und den menschlichen Alltag nachdenklich, aber lustvoll auf die Spitze zu treiben weiß...

Bilder
zurück